Spielideen und Beschäftigungstipps

Liebe Eltern, liebe Kinder und alle interessierten LeserInnen!

Auf dieser Seite veröffentlichen wir nun nach und nach Ideen und Tipps zur gemeinsamen Beschäftigung und gegen Langeweile.

Wir möchten uns vorab schon einmal für Eure zugesandten Vorschläge bedanken und freuen uns über weitere Ideen und Euer Feedback.

 

Spielidee: “Spiele mit Luftballons”

Fingerspiel: Zehn kleine Zappelmänner

Der Klassiker unter den Fingerspielen und Kinderliedern: Zehn kleine Zappelmänner.

Ein sehr beliebtes Fingerspiel mit einfachen Bewegungen, das gesungen oder gesprochen werden kann.
Schon die Allerkleinsten und die jüngeren Kinder im Kindergartenalter lieben den Fingervers und machen munter mit.
Ideal auch für Krabbelgruppen und Kinderkrippen.

Text des Fingerspiels:

Zehn kleine Zappelmänner zappeln hin und her.
Zehn kleinen Zappelmännern fällt das gar nicht schwer.
(Mit zappelnden Fingern beide Hände hin und her bewegen)

Zehn kleine Zappelmänner zappeln auf und nieder.
Zehn kleine Zappelmänner tun das immer wieder.
(Mit zappelnden Fingern beide Hände auf und ab bewegen)

Zehn kleine Zappelmänner zappeln ringsherum.
Zehn kleine Zappelmänner, die sind gar nicht dumm.
(Mit zappelnden Fingern beide Hände im Kreis bewegen)

Spannende Zaubertricks für Kinder.

Mit diesen tollen Zaubertricks können Kinder regelrecht verzaubert werden.
Ihr könnt selbst als Zauberer auftreten und die Tricks den Kindern vorzaubern.
Kinder können diesen Zaubertricks aber auch ganz toll selber zaubern.

Zaubersprüche für Kinder

Hokus pokus fidibus,
dreimal schwarzer Kater.

Lirum larum Besenstiel,
zaubern ist kein Kinderspiel.

Hokus, pokus,1,2,3,
das ist große Zauberei.

Abra kadabra
dreimal schwarzer Kater.

Der Nadeltrick

Der Zauberer steht vor dem Publikum.
In der einen Hand hält er einen Luftballon.
In der anderen Hand hat er eine Stecknadel.
Er sagt einen Zauberspruch und sticht dabei in den Luftballon. Er platzt jedoch nicht!!!

Vorbereitung des Tricks:
Klebt auf den Luftballon an einer ausgesuchten Stelle, an der ihr später die Nadel einstecht, einen kurzen Tesafilmstreifen.
Der Zauberer sticht später genau in diesen Tesafilmstreifen. Deshalb platzt der Luftballon nicht.

Das angebrannte Streichholz wird neu entfacht

Der Zauberer holt ein bereits angebranntes, schwarzköpfiges Streichholz aus seiner Streichholzschachtel.
Er sagt einen Zauberspruch auf. Dabei streicht er das Streichholz um es zu entflammen an der Streichholzschachtel entlang.
Erstaunlicherweise brennt das Streichholz.

Vorbereitung des Tricks:
Malt an einem unangebrannten, neuen Streichholz den Streichholzkopf mit einem schwarzen Benzinstift (Edding) schwarz an. Dieser schwarze Steichholzkopf sieht aus wie der eines abgebrannten Streichholzes, kann jedoch später neu entzündet werden.

Die festgeklebte Postkarte

Der Zauberer legt eine Postkarte (Fotoseite zeigt nach unten) auf ein Trinkglas, das mit Wasser gefüllt ist. Er sagt einen Zauberspruch und dreht dabei das Glas auf den Kopf. Dabei drückt er die Postkarte etwas an. Zum Erstaunen der Zuschauer klebt die Postkarte an der Öffnung des Glases, wodurch kein Wasser austritt!!!

Vorbereitung des Tricks:
Es benötigt keiner direkten Vorbereitung. Ihr solltet den Zaubertrick lediglich vorweg ausprobieren und üben, damit sich die Postkarte später auch richtig am Rand des Glasaes festsaugt.
Der Zaubertrick sollte ohnehin immer im Garten über dem Rasen oder drinnen über einem Wassereimer durchgeführt werden. Es könnte ja auch mal sein, dass etwas schiefgeht!

Zauberbilder

Der Zauberer zeigt den Zuschauern von weiten ein Stück schwarzes Papier auf dem nichts zu sehen ist.
Während er einen Zauberspruch sagt, schüttet er Zauberpulver über das schwarze Papier und bläst das überschüssige Pulver weg.
Plötzlich wird ein Bild sichtbar!!!

Vorbereitung des Tricks:
Auf ein Stück schwarzes Tonpapier wird mit schwarzer Wachsmalfarbe z.B. ein Gesicht aufgemalt.
Das Zauberpulver ist einfaches Mehl, das über das Papier geschüttet wird.
Durch das Mehl, das nach dem Pusten auf der Wachsfarbe hängen bleibt, wird das Negativ sichtbar.

Der Trick mit der Zaubertüte

Der Zauberer hält eine Zaubertüte in der Hand.
Er hält sie mit der Öffnung nach oben und steckt z.B. einen Wollfaden oder einen größeren Papierschnipsel in die Öffnung.
Er zeigt den darinliegenden Gegenstand zur Überprüfung den Zuschauern.
Er spricht einen Zauberspruch und dreht dabei die Zaubertüte.
Er öffnet sie wieder und siehe da, der Gegenstand ist weggezaubert!!!

Vorbereitung des Tricks:
Faltet eine Zaubertüte.
Wie das geht, erfahrt ihr unter: Zaubertüte falten

Außerdem benötigt ihr noch den Wollfaden, Papierschnipsel oder ähnliches.
Während der Zauberei steckt ihr in die eine Öfnnungsseite den Gegenstand.
Dann dreht ihr ja die Tüte.
Später zeigt ihr den Zuschauern die andere, die leere Öffnung.
Das ist schon der ganze Trick.
Übt diese Zauberei jedoch vorher, damit ihr euch auch die richtige Öffnungsseite merken könnt und nicht die gefüllte Seite zeigt.