Projekt-Team

Kindliche Trauer bedarf der wachen Wahrnehmung durch den Erwachsenen. Die Trauerbegleitung erleichtert den Kindern, sich in ihrer schmerzlich veränderten Welt wieder zurecht zu finden. Jede Trauer, jeder Trauerweg hat seine ganz eigenen Facetten und Muster – wie in einem Kaleidoskop.

Kaleidoskop kommt aus dem Griechischen und bedeutet: schöne Formen sehen. (wikipedia.org)

Für uns ist Kaleidoskop ein wertschätzender Name für das Projekt „Kindertrauer begleiten“, da mit Kindertrauer häufig noch Verunsicherung und Starre verbunden ist – wir geben der Trauer von Kindern und Jugendlichen Raum und informieren Bezugspersonen und Familien mit trauernden Kindern. Wir begleiten und unterstützen auf dem ganz eigenen facettenreichen Trauerweg.

Ansprechpartnerinnen

Trauerbegleiterin Svenja Mischke Kinderschutzbund Schaumburg
Trauerbegleiterin für Kinder und Jugendliche
Kerstin Pieper
Koordination & Entwicklungs- und Erziehungsberatung
Das Projekt

“Kaleidoskop – Kindertrauer begleiten”

ist ein spendenbasiertes Angebot. 

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.